07.05.01 17:46 Uhr
 15
 

NS-Verbrecher beruft sich auf Kriegsvölker-Recht

Der des NS-Kriegsverbrechens angeklagte Friedrich Engels bestreitet an der Erschießung von 246 Italienern beteidigt gewesen zu sein. Dies teilte er heute dem 'Hamburger Abendblatt' in einem Schreiben mit.

Engels gab zu als SS-Chef von Genua die Erschießung von 59 Italienern beigewohnt zu haben, beruft sich aber hier auf das Kriegsvölkerrecht. Mit den anderen Erschießungen habe er nichts zu tun, so Engels weiter.

Weiter zitierte er 'Ich habe nie einen Menschen getötet'. Das Belastungsmaterial wird zur Zeit von der Hamburger Staatsanwaltschaft gesichtet.


ANZEIGE  
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Krieg, Recht, Verbrecher
Quelle: www.mopo.de