07.05.01 15:31 Uhr
 36
 

Streit um 'Elefantenklo' "documenta"-Treppe beigelegt

Von Kritikern gern als Elefantenklo bezeichnet, hat die 1992 von Professor Gustav Lange erbaute 'documenta'-Treppe für viel Wirbel gesorgt. Dieser ist mit einer außergerichtlichen Einigung zwischen Lange und der Stadt Kassel nun beigelegt.

Der Streit um die 18 m hohe und 32 m breite Treppe entbrannte, als diese im vergangenen Jahr abgerissen wurde. Lange hatte dagegen eine (nutzlose) einstweilige Verfügung erwirkt und später sein Urheberrecht eingeklagt.

Im Zuge der gütlichen Einigung übernimmt die Stadt die Kosten des Verfahrens und Lange zieht alle Klagen zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Streit, Elefant, Treppe, documenta
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: AfD will gegen zeitgenössische Kultur und Kunst vorgehen
London: Drei Stockwerke hoher Blitz als Statue für David Bowie geplant
Literarische Sensation: Unbekannter Roman von Walt Whitman aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?