07.05.01 15:25 Uhr
 67
 

Bald noch schnellere und günstigere Chips - leider nicht für PC's

Die Firma ON Semiconductor Corp. hat es geschafft neue, noch schnellere Chips zu entwickeln. Hierbei wurde auf einen neuen Mix aus Silizium und Germanium zurückgegriffen. Somit wird eine dreimal höhere Geschwindigkeit (12GB/s) erzielt als bisher.

Weitere Vorteil: Die Mischung kostet nur ein Viertel der bisherigen Gallium-Arsenid.


Eingesetzt sollen die Hochleistungschips überwiegen in Routern und Switches für optische Netzwerke.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: pmnicky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: PC, Chips
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?