07.05.01 13:39 Uhr
 41
 

Alkohol erhöht das Steberisiko erheblich

Oft genug hört man, dass Alkohol in geringen Mengen gesund sein soll. Aber das ist nicht bewiesen.
Bewiesen dagegen ist das alkoholkranke Menschen ein um das 2 bis sechsfache gesteigerte Sterberisiko haben.


Das bedeutet das sie im Schnitt um 6 bis 18 Jahre eher sterben.
Wer jeden Tag mehr als 52 Gramm reinen Alkohols trinkt erhöht sein Sterberisiko um 65%.


Es wird geraten das Frauen nicht mehr als 20 Gramm und Männer nicht mehr als 40 Gramm Alkohol pro Tag zu sich nehmen.
Das Risiko bei Verkehrsunfällen erhöht sich bei maximal 0,5 Promille bei Männern um 10,6 und bei Frauen um 6,9.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol
Quelle: www.morgenwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?