07.05.01 13:09 Uhr
 0
 

Allianz will E.ON-Anteil kürzen

Die Allianz AG, die größte Versicherung in Europa, meldete am Montag, dass sie sich in Gesprächen mit dem Energieversorger E.ON AG über eine Kürzung ihrer 10,2 Prozent-Beteiligung befindet.

Ein Sprecher der Versicherung teilte mit, dass man seine Beteiligung senken will, um der E.ON AG dabei zu helfen, deren Powergen-Übernahme über 8,2 Mrd. Euro abschließen zu können. Diese hängt wiederum von den Aufsichtsbehörden in den USA ab.

Das Übernahmeangebot von E.ON kann von den US-Behörden nur dann genehmigt werden, wenn E.ON-Anteilseigner, die nicht aus dem Energie-Bereich stammen, ihre Beteiligung auf unter 5 Prozent senken.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Anteil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten
Bundesgerichtshof geht Paypal-Käuferschutz zu weit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?