07.05.01 12:41 Uhr
 567
 

In Köln eröffnet das erste Kaufhaus für "Schmuddelhefte"

Das 'Empire' ist ein Kaufhaus, das sich vor allem auf Comics spezialisiert hat. Dies zeigt unter anderem, wie gesellschaftlich etabliert Comics heute sind.

Noch in den 50er Jahren wurden Comics bekämpft, der Spiegel nannte sie 'Opium der Kinderstube'. Comics galten schlichtweg als Schund, die staatlichen Jugendschützer nahmen die Pioniere der Branche ins Visier.

Heute sind alte Ausgaben von Comic-Heften Sammlern viel Geld wert, die Hefte haben Ihren festen Platz, auch in Buchandlungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Kaufhaus
Quelle: www.faz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Prozess "Gruppe Freital": 19-jähriger Angeklagter verhandlungsunfähig
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?