07.05.01 12:41 Uhr
 567
 

In Köln eröffnet das erste Kaufhaus für "Schmuddelhefte"

Das 'Empire' ist ein Kaufhaus, das sich vor allem auf Comics spezialisiert hat. Dies zeigt unter anderem, wie gesellschaftlich etabliert Comics heute sind.

Noch in den 50er Jahren wurden Comics bekämpft, der Spiegel nannte sie 'Opium der Kinderstube'. Comics galten schlichtweg als Schund, die staatlichen Jugendschützer nahmen die Pioniere der Branche ins Visier.

Heute sind alte Ausgaben von Comic-Heften Sammlern viel Geld wert, die Hefte haben Ihren festen Platz, auch in Buchandlungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: winni2001
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Köln, Kaufhaus
Quelle: www.faz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bangkok: Hype um deutsche Küche
Begriff "Opfer" soll durch "Erlebende sexualisierter Gewalt" ersetzt werden
Künstler Ai Weiwei mahnt: "Jeder könnte ein Flüchtling sein"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?