07.05.01 09:45 Uhr
 35
 

Bringt der genetische Fingerabdruck den gläsernen Menschen?

Bei der Verbrechensbekämpfung und -aufklärung wird der Ruf nach dem genetischen Fingerabdruck immer lauter. Seit den jüngsten Sexualverbrechen an Kindern, wie bei dem Fall Ulrike, fordern viele, dass sich alle Männer so in einer Datenbank erfassen lassen.

Kritiker befürchten, dadurch den gläsernen Menschen zu schaffen. Befürchtungen dieser Art seien unbegründet, sagen die anderen, da der genetische Fingerabdruck angeblich keine Informationen über den Gesundheitszustand einer Person trägt.


Lediglich Verteilung sowie Länge von sogenannten genetischen Markern würden katalogisiert.
Ein Forscherteam konnte jedoch die Veranlagung zu einer bestimmten Diabetes-Art an Hand des genetischen Fingerabdruck nachweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sgottschling
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Finger, Fingerabdruck
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?