07.05.01 08:57 Uhr
 2
 

Gontard&MetallBank: Weniger Vorsteuergewinn in H1

Die Gontard & MetallBank AG, eine Investmentbank für den Mittelstand, hat im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2000/2001 ein Vorsteuerergebnis von 0,6 Mio. Euro erzielt, nach 57,2 Mio. Euro im Vorjahr. Nach Abzug der Steuern verblieb ein Ergebnis von 0,3 Mio. Euro gegenüber 31,5 Mio. Euro im Vorjahr. Der Ergebnisrückgang des Unternehmens hängt mit der anhaltend schwachen Situation an den Kapitalmärkten zusammen.

Der Zinsüberschuss betrug 8,5 Mio. Euro gegenüber 8,9 Mio. Euro in der vergleichbaren Vorjahresperiode. Die Bank erzielte einen Provisionsüberschuss in Höhe von 20,4 Mio. Euro im Vergleich zu 25,9 Mio. Euro.

Das Handelsergebnis weist einen Verlust von 4,9 Mio. Euro aus, gegenüber 55,3 Mio. Euro in der entsprechenden Vorjahresperiode. Die Risikovorsorge betrug 1,5 Mio. Euro, nach 7,7 Mio. Euro im Vorjahr. Der Verwaltungsaufwand ging um 13 Prozent auf 21,8 Mio. Euro zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Metal, Metall
  Den kompletten Artikel findest du hier!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?