07.05.01 08:30 Uhr
 90
 

Handy liest Gedanken

An der eigenen Kopfhaut angebrachte Silberelektroden messen die Hirnströme. Gedanken weisen besondere Strukturen auf, die man messen kann, sagt eine Firma in Ohio (USA).

Zum Trainieren muß man das Handy 'anlernen', indem man ein paar mal an dieselbe Person denkt. Danach reicht ein Gedanke aus und das Handy wählt die Person an.

In etwa 3 Jahren soll diese Technik marktfähig sein. Bis jetzt erkennt das Handy schon über 40% der Gedankenmuster.


WebReporter: Cutty
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Gedanke
Quelle: www.br-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Webseite "facebookjailed.com" deckt Sexismus bei Facebook auf
Neues Google-Projekt: Krabben-Streetview



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?