07.05.01 07:21 Uhr
 135
 

Werden unsere Kinder keinen Kabeljau mehr kennen?

Das für Fischerei verantwortliche EU-Kommissariat warnt weiterhin vor radikalem Fischfang, denn viele Arten stehen kurz vorm Aussterben.

Als Ursache wird der viel zu umfangreiche Fang angegeben. So ist der Kabeljau nicht nur in den Bereichen der Nordsee fast ausgestorben. Auch die Lage für Seehechte, Wittlinge, Sprotten und Schollen ist nicht viel anders.

Doch die Fische werden nicht ohne Grund gefangen: Der Weltverbrauch an Fischprodukten steigt immer weiter an. So stieg er von 1950 bis 1997 von 19 Tonnen auf 91 Tonnen.


ANZEIGE  
WebReporter: Larf
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Kabel
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Viele AfD-Politiker, die in den Bundestag kämen, sind rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?