07.05.01 06:04 Uhr
 138
 

China will den größten Buddha der Welt haben

Das immer noch kommunistische China will die weltweit größte Buddha Statue am Jiuhua-Berg bauen. Damit wollen die Chinesen ein indisches Projekt in Bihar übertrumpfen, das 2005 fertig gestellt sein soll.

In Bihar hat man schon mit dem Bau einer 180 Meter hohen Buddha Statue begonnen. Die Chinesen wollen ihre Statue, die 1000 Tonnen schwer sein wird, schon 2004 fertig haben und sie drei Meter höher bauen.

Kosten soll der Spaß insgesamt 55 Millionen Dollar. Motiv ist nicht nur der Wettkampf, sondern auch die Zerstörung der Buddha-Statuen in Afghanistan, die 40 Meter hoch waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laurinr
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: China, Welt
Quelle: news.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizist suspendiert, nachdem er Obdachlosen ohrfeigte
Fußball: Uli Hoeneß kritisiert Asien-PR-Reise von FC Bayern als "grenzwertig"
Kartell: Deutschen Autobauern drohen Klagen von Käufern wegen zu teuren Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?