06.05.01 21:53 Uhr
 3.504
 

SETI@home: Nun hat man die magische Grenze übersprungen

Denn seit gestern hat das allergrößte Rechenprojekt der Welt, 'SETI@home', seinen 3.000.000sten User in seinen Bann gezogen.

Pro Tag kommen 2000 neue Alienforscher hinzu. Müsste die Rechenarbeit nur ein einziger Rechner erledigen, würde dieser 650.000 Jahre ununterbrochen arbeiten.

Die Computerleistung wird von den Usern kostenlos zur Verfügung gestellt. Doch - derjenige der die ersten Signale aus dem All erhält, wird mit Sicherheit in die Geschichte eingehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Grenze, Magie, SETI
Quelle: www.expeditionzone.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen
Digitalisiert: Der Nachlass Alexander von Humboldt ist online zugänglich
Australien: Erstmals konnten lebende Rote Seedrachen gefilmt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?