06.05.01 21:00 Uhr
 336
 

Leo Kirch reicht Klage gegen britische Regierung ein

Leo Kirch verklagt die britische Regierung, weil diese von ihm fordert, die WM-Rechte 2002 an einen Free-TV-Sender zu verkaufen, obwohl das Pay-TV ihm mehr Geld bietet. In anderen europäischen Ländern werden nur vereinzelte Spiele gratis übertragen.

Kirch fordert 217 Mio DM von der Regierung, die behauptet, Fußball sei Allgemeingut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Regierung, Klage, Regie, Leo
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks
330.000 Haushalten wurden wegen unbezahlten Rechnungen Strom abgestellt
USA: Rentenkürzung zur Finanzierung der Steuersenkung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?