06.05.01 20:40 Uhr
 12
 

Wer nicht den Radweg benutzt bekommt keinen Schadensersatz bei Unfall

Das Duisburger Landgericht hat entschieden: Wer als Radfahrer nicht den vorhandenen Radweg benutzt, muß bei einem Verkehrsunfall auf Schadensersatz verzichten.

Im vorliegenden Fall hatte eine Busfahrerin eine Radfahrerin angefahren. Diese stürzte und wurde schwer verletzt. Da aber ein Radweg vorhanden war, sie diesen aber nicht nutzte, bekommt sie keinen Schadensersatz von der Busfahrerin.


WebReporter: gitta
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Unfall, Schaden, Schadensersatz, Radweg
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jusos werben für Neueintritte um GroKo zu verhindern: Hunderte Neumitglieder
Brandenburg: AfD-Politiker Arthur Wagner ist zum Islam konvertiert
AfD bekommt Vorsitz im wichtigen Haushaltsausschuss im Bundestag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kevin-Spacey-Skandal kostete Netflix Millionen Dollar
Dresden: Mann tötet mutmaßlich seine dreijährige Tochter
Hollywoods aktivste und älteste Schauspielerin mit 105 Jahren gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?