06.05.01 20:11 Uhr
 5
 

Gesetzentwurf zur Privatisierung von Auto- und Wasserstraßen

Eine staatseigene GmbH für Neu- und Ausbauvorhaben soll die bundeseigenen Wasser-, Auto- und Schienenwege zukünftig betreiben. So sieht es ein in Arbeit befindlicher Gesetzesentwurf vor.

Einmal 500 Mill. und einmal 250 Mill. Euro soll diese Gesellschaft Krdite aufnehmen, für die der Bund haftet.

Gleichzeitig wird diese Gesellschaft Gebühren für bestimmte Autobahnstrecken bei LKW und Schiffsfahrtabgaben kassieren.


WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Auto, Wasser, Gesetz, Privatisierung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz enttarnt: Chinas Geheimdienst bei LinkedIn
CDU-Politiker Spahn liebäugelt mit Minderheitsregierung
Türkei: Erdogan nennt Israel einen "terroristischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?