06.05.01 18:26 Uhr
 940
 

Fußballverein erpresst eigene Spieler

Der ehemalige Zweitliga-Klub Tennis Borussia Berlin erpresst seine eigenen Spieler. Der Vorstand fordert von seinen Angestellten, auf einen Monatsgehalt zu verzichten. Jeder Angestellte sollte einen Vertrag mit dem Verzicht unterschreiben.

Nur wenn sie diese Forderung erfüllen, bekommen sie erst die noch ausstehenden 3 Monatsgehälter. Die meisten unterzeichneten den Vertrag. Dem Spieler Petrov wurde sogar das Telefon abgestellt und seit 2 Monaten hat er keine Miete gezahlt.

So blieb dem Bulgaren keine andere Wahl als zu unterschreiben. Das Unfassbare: Ein Spieler hatte seit Tagen nichts gegessen, nur Wasser getrunken. Wo sind die Millionen geblieben Tennis Borussia?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ORDU
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Fußball: RB Leipzig würde Ronaldo und Messi nicht verpflichten - "Zu alt"
Fußball: Schuss von Beinamputiertem zum Tor des Monats in Schottland gewählt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?