06.05.01 18:26 Uhr
 940
 

Fußballverein erpresst eigene Spieler

Der ehemalige Zweitliga-Klub Tennis Borussia Berlin erpresst seine eigenen Spieler. Der Vorstand fordert von seinen Angestellten, auf einen Monatsgehalt zu verzichten. Jeder Angestellte sollte einen Vertrag mit dem Verzicht unterschreiben.

Nur wenn sie diese Forderung erfüllen, bekommen sie erst die noch ausstehenden 3 Monatsgehälter. Die meisten unterzeichneten den Vertrag. Dem Spieler Petrov wurde sogar das Telefon abgestellt und seit 2 Monaten hat er keine Miete gezahlt.

So blieb dem Bulgaren keine andere Wahl als zu unterschreiben. Das Unfassbare: Ein Spieler hatte seit Tagen nichts gegessen, nur Wasser getrunken. Wo sind die Millionen geblieben Tennis Borussia?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ORDU
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Joachim Löw wechselte im letzten Spiel zum ersten Mal niemanden aus
Im fünften Monat schwangere US-Läuferin legt 800-Meter-Lauf hin
Für Ex-Profi Marcel Wüst gibt es kein Radsport-Comeback: "Fußball tötet alles"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Wahlkommission lässt Putin-Kritiker nicht zur Kandidatur zu
Brite ruft Notruf an, weil Queen in ihrer Limousine nicht angeschnallt war
Tschechien: AKW-Betreiber sucht Praktikantin nach Bikini-Foto aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?