06.05.01 16:39 Uhr
 151
 

Professor will über implantierte Chips seine Frau steuern

Der britische Professor Kevin Warwick hat sich schon einige Chips zeitweise implantieren lassen und damit für Aufsehen gesorgt. Um wieder Aufmerksamkeit zu erhalten, wollen sich jetzt der Professor und seine Frau Chips in die Arme implantieren.

Über Radiowellen, die an einen Computer gesendet werden, der sie an den anderen Chip weiterschickt, wollen die beiden interagieren. Die Chips sind mit sensorischen und motorischen Nerven verbunden. Die Chips können Signale aufnehmen und abgeben.

Warwick, der auch schon Cyborgprofessor genannt wurde, hofft, dass dann, wenn er seinen Finger bewegt, er gleichzeitig auch den seiner Frau bewegen kann. Auch Gefühle sollen so übertragen werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: laurinr
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Professor, Chips
Quelle: www.sunday-times.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zschäpe: Aussagen zum Fall Peggy
VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?