06.05.01 16:10 Uhr
 24
 

FDP verzichtet auf Punkte, damit sie Punkte machen kann

Dass Guido Westerwelle auf dem 52. Bundesparteitag der F.D.P. zum neuen Bundesvorsitzenden der Liberalen gewählt wurde, war keine Sensation. Aber Westerwelle möchte den nächsten Bundestagswahlkampf zum Medienspektakel machen (SN berichtete).

Seit 1968 ist die liberale Partei durch die drei Punkte zwischen Buchstaben F, D und P bekannt: F.D.P. Damit ist jetzt Schluss. Denn die Punkte sind im Internet nicht brauchbar. Aber es ist für Westerwelle 'ein Schlüsselmedium' bei der nächsten Wahl.

Damit die FDP bei der nächsten Bundestagswahl auch im Internet Punkte holen kann, möchte sie auf die Punkte im Logo verzichten: Die traditionellen Farben Blau und Gelb werden aber erhalten bleiben. Die Worte 'Die Liberalen' ergänzen das Logo.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vivan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Punkt
Quelle: www.jen-nyelvers.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?