06.05.01 16:10 Uhr
 24
 

FDP verzichtet auf Punkte, damit sie Punkte machen kann

Dass Guido Westerwelle auf dem 52. Bundesparteitag der F.D.P. zum neuen Bundesvorsitzenden der Liberalen gewählt wurde, war keine Sensation. Aber Westerwelle möchte den nächsten Bundestagswahlkampf zum Medienspektakel machen (SN berichtete).

Seit 1968 ist die liberale Partei durch die drei Punkte zwischen Buchstaben F, D und P bekannt: F.D.P. Damit ist jetzt Schluss. Denn die Punkte sind im Internet nicht brauchbar. Aber es ist für Westerwelle 'ein Schlüsselmedium' bei der nächsten Wahl.

Damit die FDP bei der nächsten Bundestagswahl auch im Internet Punkte holen kann, möchte sie auf die Punkte im Logo verzichten: Die traditionellen Farben Blau und Gelb werden aber erhalten bleiben. Die Worte 'Die Liberalen' ergänzen das Logo.


WebReporter: vivan
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Punkt
Quelle: www.jen-nyelvers.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?