06.05.01 15:59 Uhr
 937
 

Mann will mit seiner Rakete ins All - 10,9,8.. Starterlaubnis fehlt

In Amerika plant jetzt ein Amateur-Raketen-Wissenschaftler mit einer selbstgebauten Rakete ins All zu fliegen. Das 500.000 DM teure Objekt soll im August starten.

Starten soll sie auf einem ausgetrocknetem See in Oregon, dann mit rund 3500 km/h in den Orbit fliegen und anschliessend, nachdem sie einige Momente dort verweilte, wieder zur Erde gleiten. Gebremst werden soll sie von riesigen Fallschirmen.

Ein Problem besteht allerdings noch. Die amerikanische Luftfahrtbehörde hat den Flug bisher nicht freigegeben. Der Mann soll zuerst einen korrekten Flugplan und andere Dinge vorweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: OlliHu
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Start, Rakete, All, Starter
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?