06.05.01 14:33 Uhr
 2.574
 

Fahrkunst eines Pace-Car Fahrers verkürzte das 250er Rennen

Nachdem das Safety-Car in der Einführungsrunde der 250er zum Großen Preis von Spanien in die Reifenstapel gerast war, musste das Rennen um eine Runde verkürzt werden. Daijiro Katoh siegte zum dritten Mal in Folge, zweiter wurde Tesuya Harada.

Katoh demonstrierte seine derzeitige Bestform und konnte mit seiner Honda über 11 Sekunden Vorsprung herausfahren, womit er den zweiten Sieg eines Japaners an diesem Wochenende herausholte. Der Italiener Marco Melandri wurde Dritter.

Der deutsche Alex Hofmann wurde auf seiner Aprilia zwölfter und konnte sich damit um sechs Plätze im Rennen und 5 Punkte in der WM verbessern, Teamkollegin Katja Poensgen wurde 23. und lies damit fünf Mann hinter sich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fahrer, Rennen
Quelle: www.eurosport.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Box-Profi Tyron Zeuge bleibt trotz schwerer Cutverletzung Weltmeister
Fußball: Bundestrainer Jogi Löw ernennt Sami Khedira zum Kapitän der Nationalmannschaft
Fußball/WM-Quali: Holland blamiert sich in Bulgarien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarland: CDU klarer Gewinner, Grüne raus, AfD drin!
Dudweiler: Massenschlägerei zwischen syrischen Kurden
Schwerer Unfall beim Radrennen in Berlin-Wannsee - Rennfahrer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?