06.05.01 14:43 Uhr
 25
 

Future-Verlag am Ende

Der Futureverlag Deutschland stellt seine Publikationen in Deutschland und Europa ein. Als Grund hierfür wird eine strategische Neuausrichtung des Mutterverlages angegeben.

Der Hauptgrund dürfte jedoch sein, dass die Publikationen zu hohe Verluste erzeugten. Die Verluste waren höher als die Einnahmen.

Damit lichtet sich der Deutsche Spielezeitschriftmarkt um weitere Hefte.


WebReporter: lefty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ende, Verlag
Quelle: www.future-verlag.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minions"-Macher arbeiten an "Super Mario" Animationsfilm
Hamburg: 18-jähriger G20-Gegner bleibt trotz Haftverschonung weiter in U-Haft
Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?