06.05.01 12:20 Uhr
 203
 

Taxifahrer weigern sich behinderte Fahrgäste mitzunehmen

In Australien weigern sich oft behinderten-gerechte Taxis Passagiere mit Rollstühlen mitzunehmen. Als Grund wird dafür angegeben, dass das Einladen von Rollstühlen mehr Arbeit verlangt.

Um solche Fahrgäste zu umgehen, werden Rollstuhlfahrer oft an das Ende der Schlange gefahren oder beim Einladen wird Fahrzeit berechnet.
Dabei erhalten die Taxifahrer für solche Dienste einen Zuschlag auf den normalen Fahrpreis.

Als Ausrede benutzen die Fahrer, dass sie nicht wußten, dass Behinderte als Priorität angesehen werden.
Lizenzen für solche Taxis sind auch günstiger zu erwerben als die anderen.
Die genauen Konsequenzen für dieses Verhalten stehen noch nicht fest.


ANZEIGE  
WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Taxifahrer, Fahrgast
Quelle: www.heraldsun.com.au


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?