06.05.01 08:49 Uhr
 38
 

So kommt man Pferderippern auf die Schliche - "Tierische" Alarmanlage

Zum Schutz vor den gefürchteten Pferderippern, die nachts wahllos auf die Jagd nach wehrlosen Pferden gehen, haben sich die Besitzer eine sensationelle, jedoch wirksame Methode einfallen lassen.

Sie setzen 'tierische' Alarmanlagen ein: Gänse, die nach kurzer Eingewöhnungszeit wissen, wer da vor dem Tor steht. Je nach Bekanntheitsgrad der Person (d.h. ob sie die Person erkennen oder nicht), reagieren die 'Ganter' dann.

Man kann ihre Schreie über mehrere hundert Meter hinweg hören und so hätten dann die 'Ripper' keine Möglichkeit ihr Verbrechen unbemerkt durchzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FSN2
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Alarm, Pferd
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann verliert beim Monopoly und beschwert sich bei der Polizei
Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Feuerwehrhaus in Kotzen ist zum Kotzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?