06.05.01 07:22 Uhr
 130
 

Zensur bei AOL

AOL teilte einem Internetuser mit, dass dieser aufgrund seiner politischen Meinung die Daten seiner Homepage (http://members.aol.com/... ) zu löschen habe.

Seiner Bitte um eine Begründung oder Erklärung folgte AOL nicht. Die Tageszeitung 'Junge Welt' fragte bei der AOL-Pressestelle nach. Dort sagte man, die Seite kann online bleiben, sofern die antifaschistischen Inhalte gelöscht werden.

Was genau AOL gegen antifaschistische Inhalte habe wurde nicht beantwortet.

Die Aktion verursachte Empörung bei vielen Usern. Anti-AOL-Banner erfreuen sich nach dieser Zensur großer Beliebtheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zensur
Quelle: www.linkeseite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Kanzler fordert von Facebook Offenlegung des Algorithmus
Nur sehr wenige Deutsche benutzen E-Mail-Verschlüsselungen
"Guardian" leakt Löschregeln von Facebook



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen
Fußball: Wegen Steuerbetrugsverdacht Razzia bei Paris Saint-Germain
Theresa May nennt Anschlag in Manchester eine "neue Kategorie der Feigheit"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?