06.05.01 07:22 Uhr
 130
 

Zensur bei AOL

AOL teilte einem Internetuser mit, dass dieser aufgrund seiner politischen Meinung die Daten seiner Homepage (http://members.aol.com/... ) zu löschen habe.

Seiner Bitte um eine Begründung oder Erklärung folgte AOL nicht. Die Tageszeitung 'Junge Welt' fragte bei der AOL-Pressestelle nach. Dort sagte man, die Seite kann online bleiben, sofern die antifaschistischen Inhalte gelöscht werden.

Was genau AOL gegen antifaschistische Inhalte habe wurde nicht beantwortet.

Die Aktion verursachte Empörung bei vielen Usern. Anti-AOL-Banner erfreuen sich nach dieser Zensur großer Beliebtheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zensur
Quelle: www.linkeseite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WhatsApp rudert nach heftigen Protesten zurück - Der alte Status kommt wieder
Hacking: Jedes Jahr werden über eine Million Rechner für Botnetze gekapert
Blackberry ist nicht tot: Neues Smartphone vorgestellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU verschärft Ton gegenüber Martin Schulz: "Gefährlicher Quacksalber"
Europaparlament: Rassistische Aussagen dürfen von Archiv gelöscht werden
Berlin: Großrazzia beim schon geschlossenen Moscheeverein Fussilet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?