06.05.01 10:41 Uhr
 15
 

Hungerstreik in Stuttgarter Isolationshaft

22 türkische und kurdische Häftlinge sollen für bis zu 8 Monate ins Gefängnis, weil sie der Landes-SPD einen Besuch abgestattet haben. Die in Stuttgart-Stammheim isoliert inhaftierten Häftlinge sind in Hungerstreik getreten.

Sie wollten in der SPD-Geschäftsstelle lediglich auf die dramatischen Verhältnisse ihrer Landsleute hinweisen, die in der Türkei aus politischen Gründen gefangen gehalten werden, verbunden mit einer Bitte, sich als deutsche Politiker dafür einzusetzen

Die Aktion sei friedlich verlaufen und durch die Polizei unverhältnismäßig aufgelöst worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Stuttgart, Hunger, Hungerstreik, Isolation
Quelle: www.linkeseite.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Schlägerei zwischen Migranten bei Calais - ein Toter
Wuppertal: Zwei Jugendliche nach tödlichem Messerangriff festgenommen
Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?