05.05.01 22:12 Uhr
 61
 

Erderwärmung bedroht Ortschaften durch Anstieg des Meerespiegels

In Alaska werden Ortschaften der Ureinwohner durch den Anstieg des Meeresspiegels bedroht. Die Ortschaften werden langsam aber sicher vom Meerwasser überschwemmt. Ein Ort mit etwa 4500 Einwohnern der Inupiat Eskimos muss umgesiedelt werden.


Das arktische Eis ist an einigen Stellen bereits über 20cm dünner als im Vorjahr, die Nord-West Passage ist bereits zum dritten Mal hintereinander eisfrei, bisher noch nie dagewesen.

Eine Abordnung von Senatoren soll sich vor Ort ein Bild über die Ausmasse der Klimaveränderung machen. Im letzten Jahrhundert ist der Meeresspiegel bereits um 23cm angestiegen. Bis zum Jahr 2100 ist ein weiterer Anstieg um bis zu 88cm möglich.


WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Anstieg, Erderwärmung
Quelle: www.nandotimes.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?