05.05.01 21:14 Uhr
 16
 

Blutbad in Madrider Klinik - Drei Tote

In einer Madrider Fußklinik hat ein offenbar geistesgestörter Mann ein Blutbad angerichtet, bei dem eine Sprechstundenhilfe durch mehrere Schüsse um kam. Der Freund der Sprechstundenhilfe starb ebenfalls. Ihm wurde die Kehle durchgeschnitten.

Der Täter schoss sich nach diesem Blutbad selbst in die Brust.

Nähere Hintergründe sind bis jetzt noch nicht bekannt.


WebReporter: mrille
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tote, Madrid, Klinik, Blutbad
Quelle: dpa.dmh-np.zet.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?