05.05.01 20:15 Uhr
 201
 

Hardware T&L für Spiele nicht nutzbar

Das in fast allen aktuell verfügbaren DirectX 7 Grafikkarten (Radeon, Geforce2) enthaltene Hardware T&L (Transforms & Lighting) ist für Spiele Designer nicht optimal einsetzbar.

Dadurch wurden in Spielen meist nur Transform-Möglichkeiten genutzt und Spiele unterschieden sich nicht groß voneinander.

Ein Aquanox-Entwickler erklärte, dass erst durch die Geforce 3 und die DirectX 8 Technologien (u.a. Vertex- & Pixel-Shader) ein enormes Potential für die Spiele-Entwicklung zur Verfügung stehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jff2k
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Hardware
Quelle: www.3dconcept.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?