05.05.01 20:40 Uhr
 10
 

Polizei von Cotonou/Benin entlastet Akpoborie im Kindersklavenskandal

Laut Polizeiunterlagen ist nicht Jonathan Akpoborie, sondern sein Bruder Anthony Eigentümer des Schiffes 'Etireno'.

Der Bundesligastürmer ist aber dennoch Besitzer der Firma 'Titanic Investment Limited', zu deren Vermögen auch die 'Etireno' gehört. Diese Unternehmen war laut Akpoborie als Kapitalanlage für seine noch in Lagos lebende Familie gedacht.

Akpoborie hat seit bekannt werden der Affäre stets betont, dass er von den Vorgängen auf dem Schiff nichts gewusst habe. Er habe selbst zwei Kinder, es könne sich nur um ein Missverständnis oder eine Intrige handeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Godzilla666
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Polizei
Quelle: fussball.ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?