05.05.01 00:31 Uhr
 38
 

Räuber überfiel Post und plünderte sein eigenes Konto

In Bordeaux wollte ein Posträuber unbedingt zu Geld kommen - auch, wenn es sein eigenes ist. Der bewaffnete Täter forderte von einem Angestellten 100 000 Franc (ca. 30 000 DM).

Als dieser der Forderung nicht nachkommen konnte, verminderte der Räuber den Betrag auf 50 000 Franc. Da auch dieser Betrag in der Filiale nicht vorhanden war, wollte der Täter einen weitaus geringeren Betrag von seinem Konto abbuchen.

Darauf ließ sich der Angestellte ein und verlangte den Personalausweis zwecks Identifikation. Die Polizei ließ jedoch nicht lange auf sich warten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: palermo1
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Post, Räuber, Konto
Quelle: uk.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Fußball: Bundesligaduell im Achtelfinale der Europa League
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?