04.05.01 23:49 Uhr
 8
 

Papst stößt in Athen auf wehementen Wiederstand

Eigentlich ist es ein mehr als historischer Besuch. Denn erstmals seit dem 8. Jahrhundert hat ein Papst am Freitag wieder griechischen Boden betreten. Doch die Visite von Papst Johannes Paul II. in Griechenland ist mehr als problematisch.

Für die Griechen ist das Oberhaupt der katholischen Kirche der Vertreter einer Eroberungsmacht, die der Ostkirche nicht nur in der Vergangenheit schwere Wunden zugefügt hat.

Radikal-orthodoxe Vertreter bezeichneten das Kommen des Papstes gar als den Auftritt des Antichristen. Der Papst aber setzte auf Zeichen der Versöhnung.


WebReporter: Generator...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Papst, Athen
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weniger Wählerstimmen: SPD und CDU verlieren Millionen bei Parteifinanzierung
Thüringen: AfD-Beobachtung durch Verfassungsschutz nicht ausgeschlossen
Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Air-Berlin Pilot fliegt Ehrenrunde zum Abschied
Singen: Mann droht bei Arzt mit Selbstmord, damit er schneller behandelt wird
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?