04.05.01 23:49 Uhr
 8
 

Papst stößt in Athen auf wehementen Wiederstand

Eigentlich ist es ein mehr als historischer Besuch. Denn erstmals seit dem 8. Jahrhundert hat ein Papst am Freitag wieder griechischen Boden betreten. Doch die Visite von Papst Johannes Paul II. in Griechenland ist mehr als problematisch.

Für die Griechen ist das Oberhaupt der katholischen Kirche der Vertreter einer Eroberungsmacht, die der Ostkirche nicht nur in der Vergangenheit schwere Wunden zugefügt hat.

Radikal-orthodoxe Vertreter bezeichneten das Kommen des Papstes gar als den Auftritt des Antichristen. Der Papst aber setzte auf Zeichen der Versöhnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Papst, Athen
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen