04.05.01 23:49 Uhr
 8
 

Papst stößt in Athen auf wehementen Wiederstand

Eigentlich ist es ein mehr als historischer Besuch. Denn erstmals seit dem 8. Jahrhundert hat ein Papst am Freitag wieder griechischen Boden betreten. Doch die Visite von Papst Johannes Paul II. in Griechenland ist mehr als problematisch.

Für die Griechen ist das Oberhaupt der katholischen Kirche der Vertreter einer Eroberungsmacht, die der Ostkirche nicht nur in der Vergangenheit schwere Wunden zugefügt hat.

Radikal-orthodoxe Vertreter bezeichneten das Kommen des Papstes gar als den Auftritt des Antichristen. Der Papst aber setzte auf Zeichen der Versöhnung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Generator...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Papst, Athen
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Presse droht Donald Trump in offenem Brief: Man werde genau hinsehen
"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Todesopfer von Berlin-Anschlag: Versicherung spricht von "Kfz-Haftpflichtschaden
Ex-Manager gesteht, Alanis Morissette um Millionen Dollar betrogen zu haben
NSU-Prozess: Gutachter empfiehlt Sicherheitsverwahrung für Beate Zschäpe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?