04.05.01 19:51 Uhr
 22
 

Brutaler Angriff entpuppte sich als erfunden

Ein 46-jähriger Mann behauptete, daß der 20 Jahre ältere Reinhard F. ihn angegriffen und im Gesicht verletzt hätte. Der angebliche Täter gab das auch zuerst zu, aber erzählte eine andere Geschichte. Er sei vom Ankläger angegriffen worden.

Was sich zuerst abenteuerlich anhörte, wurde durch den Auftritt des vermeintlichen 'Opfers' bestätigt. Dieser konnte nur mit Gewalt von einem Angriff des Richters zurückgehalten werden.

Als der Richter wissen wollte, warum er denn keine Wunden hätte, rastete der Mann erneut aus. Auch eine Polizistin gab zu Protokoll, daß der 46-Jährige bekannt wäre und nicht allzu glaubwürdig sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FGross
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Angriff, Brutal
Quelle: www.rhein-mainer.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?