04.05.01 19:46 Uhr
 10
 

Geschäftsmann schon Wochen vor seinem Auffinden erschlagen

Der vermisste und gestern im Kofferraum seines Wagens wiedergefundene Geschäftsmann H.F.Bürger soll schon vor Wochen erschlagen worden sein. Zu diesem Ergebnis kam die Obduktion.

Bürger war bereits am 30. März verschwunden, auf dieses Datum legen die Mediziner auch in etwa seinen Todestag. Die bereits stark verweste Leiche wies Verletzungen im Bereich von Kopf und Brust auf.

Der Wagen Bürgers stand auf dem Flughafen Leipzig. Blutspuren auf dem Firmengelände des Toten in Harzgerode weisen auf den möglichen Tatort hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: realsky
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Woche, Geschäft, Geschäftsmann
Quelle: www.leipziger-volkszeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erstes Gummipuppen-Bordell in Barcelona eröffnet
Cottbus: Junger Syrer wegen Mordverdacht festgenommen
"Respekt vor Frauen" ist vielleicht rechtsextremes Gedankengut


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?