04.05.01 19:28 Uhr
 280
 

Microsoft Statement: Linus Torvalds kontert scharf

Nach der Rede von einem der Microsoft Senior Vizepräsidenten, Craig Mundie, an der New Yorker Universität, in welcher dieser die Meinung seines Unternehmens zu Open Source Projekten darstellte, hat Linux Erfinder Linus Torvalds scharf reagiert.


Er äußerte, er wäre nicht überrascht, so etwas von einem Unternehmen wie Microsoft zu hören, die selbstverständlich der Meinung wären, dass alles, was keinen Profit gibt, nur schlecht sein kann.


Linus Torvalds forderte Craig Mundie auf, sich an Isaac Newton zu orientieren, der erkannt habe, dass seine eigenen Leistungen nur auf dem Wissen anderer basieren können. Die Rede gipfelte schließlich in einer persönlichen Beleidigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft
Quelle: futurezone.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?