04.05.01 19:28 Uhr
 280
 

Microsoft Statement: Linus Torvalds kontert scharf

Nach der Rede von einem der Microsoft Senior Vizepräsidenten, Craig Mundie, an der New Yorker Universität, in welcher dieser die Meinung seines Unternehmens zu Open Source Projekten darstellte, hat Linux Erfinder Linus Torvalds scharf reagiert.


Er äußerte, er wäre nicht überrascht, so etwas von einem Unternehmen wie Microsoft zu hören, die selbstverständlich der Meinung wären, dass alles, was keinen Profit gibt, nur schlecht sein kann.


Linus Torvalds forderte Craig Mundie auf, sich an Isaac Newton zu orientieren, der erkannt habe, dass seine eigenen Leistungen nur auf dem Wissen anderer basieren können. Die Rede gipfelte schließlich in einer persönlichen Beleidigung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?