04.05.01 18:10 Uhr
 173
 

Fernfahrer Schuld an der rasanten Ausbreitung von HIV in Südafrika?

Laut einer Untersuchung des südafrikanischen 'Medical Research Council' sind 95% der 320 getesteten Lkw-Fahrer Träger des Aids-Virus. Daher sieht man sie als Gefahr für die Aus- und Verbreitung des tödlichen Virus.

Prostituierte stellten ihren Kunden die Frage, wie häufig sie auf ihren Touren Kontakt zu 'Kolleginnen' haben. 34% hatten regelmäßigen Kontakt, 29% gaben an, dabei noch nie geschützten Geschlechtsverkehr gehabt zu haben.

Nun sind Speditionen sowie Regierung aufgefordert, diese Berufsgruppe stärker aufzuklären und Kondome unter die Männer zu bringen. Im Jahr 2000 sind eine Viertelmillion südafrikanische Bürger Aids zum Opfer gefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schuld, Südafrika, HIV, Ausbreitung
Quelle: www.netdoktor.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?