04.05.01 14:39 Uhr
 3
 

Ad hoc-Service: Advanced Medien AG

Advanced Medien AG bringt US-Hit Heartbreakers im Mai in die deutschen Kinos -20 Prozent weltweite Gewinnbeteiligung

Der in den USA von MGM Metro Goldwyn Mayer produzierte Kinohit Heartbreakers ist als Nr. 1 in Amerika gestartet und hielt sich wochenlang in den Top-Ten miteinem bisherigen Einspielergebnis von über 40 Millionen Dollar. Diesen Filmbringt Advanced Medien (WKN 509 300) gemeinsam mit ihrem Vertriebspartner UIPUnited International Pictures mit einer großen Marketingkampagne am 24. Maibundesweit in die deutschen Kinos. Previews vor deutschem Publikum verliefensehr erfolgreich.

Advanced Medien hat den Film Heartbreakers co-finanziert und sich damit imVorfeld weltweit eine 20-prozentige Gewinnbeteiligung (exklusive USA) gesichert. Der Film wurde bereits weltweit in alle wichtigen Territorien verkauft. OttoDauer, Vorstand Finanzen bei Advanced Medien, sieht daher ein nachhaltigesReturn-on-Investment. Zudem verkaufte die Gesellschaft die deutschsprachigenAuswertungsrechte für TV, Video und DVD bereits erfolgreich weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medium, Service
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie zur Arbeitsteilung: Haushalt und Pflege in Frauenhand
USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm
München: Lilium Jet absolviert Testflug - Er soll einmal Lufttaxi für alle sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: Freund von Arturo Vidals Schwester mit sechs Schüssen in Auto getötet
Alexander Gauland und Alice Weidel neues Spitzen-Duo der AfD
Mittelmeerroute: NGOs sollen gemeinsame Sache mit Schleppern machen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?