04.05.01 13:45 Uhr
 15
 

Rote Flora: Autonomes Juzi in Hamburg bleibt besetzt

Nach einer Verfügung der Bürgerschaft, das autonome Jugendzentrum Rote Flora im Hamburger Schanzenviertel an den Immobilienkaufmann Klaus-Martin Kretschmer zu verkaufen, kommentierten die Besetzter: Rote Flora ist tot, es lebe die Rote Flora

Die Besetzer lehnen jede Art der Verhandlung oder Verträgen ab, weil sie sich nicht zu einem Teil der Wiedereingliederung und Mitbestimmung auf der einen, aber vor allem Verdrängung und Unterdrückung auf der anderen Seite machen wollen.

Es würde nur versucht, diejenigen aus dem Schanzenviertel zu verdrängen, die der von der Stadt geplanten Aufwertung des Viertels im Wege stehen. Also linke Gruppierungen und autonome Jugendzentren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: carlos-brutalos
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hamburg, Autonom
Quelle: www.nadir.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland setzt auf Migranten statt drogenkonsumierender Einheimischer
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Ich habe einen kleinen Penis": Hacker kapert Twitter-Account von John Legend
Germanwings-Amokflug: Eltern von Todespilot sprechen von einem Unfall
Fußball: Gegenspieler rettet tschechischem Torhüter Leben, der Zunge verschluckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?