04.05.01 12:57 Uhr
 23
 

"Radikalstes Opernprojekt" in Hamburg zu sehen

Im neuen Spielplan der Hamburger Staatsoper findet sich neben dem Klassiker 'Der Rosenkavalier' auch ein als 'radikalstes Opernprojekt' bezeichnetes Stück.

Diese Umschreibung benutzte der Hamburger Gernalmusikdirektor Ingo Metzmacher für 'We come to the River'. Das von Hans Werner Henze geschriebene Stück handelt vom Sinn und Unsinn des Krieges.

Regie führt Falk Richter und die Erstaufführung ist am 23.9.2001.
Neben diesen beiden Stücken kann man in Hamburg noch eine Version von dem Ballett 'Möwe' sowie eine Neuinszenierung von 'Giselle' ansehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hamburg
Quelle: www.klassik.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Fidel Castro auf Kuba beerdigt: Tausende nehmen Abschied
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?