04.05.01 10:47 Uhr
 22
 

Bei Herz- und Lungenkrankheiten an die Höhenluft?

Viele Menschen mit Herz- oder Lungenbeschwerden fragen sich, ob sie Skitouren oder Wanderungen in der Höhenluft verkraften.
Wissenschaftler haben Untersuchungen an Patienten mit koronarer Herzerkrankung in den Rocky Mountains durchgeführt.

Die Untersuchung an den Herzkranken ergab keine Verschlechterung ihres Krankheitsbildes auf ca. 2500 Höhenmetern.
Für Asthmatiker wurde in der Höhenluft sogar eine Besserung festgestellt.

Durch geringere Pollenbelastung und geringeres Wachstum von Hausstaubmilben in der gesunden Bergluft, werden allergisch bedingte Asthmathiker entlastet.
Auch Menschen mit chronische Bronchitis können von der sauerstoffärmeren Luft profitieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Herz, Lunge
Quelle: www.surfmed.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biochemiker warnt: "Frühstücken ist genauso gefährlich wie das Rauchen"
Servicestellen verteilen nun auch Termine beim Psychotherapeuten
Kusmi Tea: Stiftung Warentest warnt vor krebserregendem Kamillentee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?