04.05.01 10:14 Uhr
 157
 

Skandal um Krebstest

Vor einigen Jahren entwickelten britische Wissenschaftler den Pap-Test um Gebärmutterhalskrebs bereits in einem frühen Stadium zu erkennen.


Nun wurden die Testergebnisse neu untersucht. Das Ergebnis war erschreckend: Ein Drittel der Tests war falsch oder ungenau. Es wurden bei dem 'sicheren' Test auch einige bösartige Tumoren bei Frauen übersehen.

Bei einem weiteren Drittel wurde das Krankheitsbild verharmlost.
An den Folgen dieser Fehldiagnosen starben einige Frauen und mehreren wurde die Gebärmutter entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Brad P.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Skandal, Krebs
Quelle: www.surfmed.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?