04.05.01 08:56 Uhr
 0
 

Qualcomm will UMTS Lizenz in Taiwan

Die amerikanische Qualcomm Inc., die erst in der letzten Woche eine Kooperation mit Mitsubishi Elec. gemeldet hatte, will in Taiwan eine UMTS- Lizenz ersteigern. Dies gab der Chef Ming Chien heute in einem Interview mit der 'Economic Daily News' bekannt. Insgesamt 75 Mio. US-$ sollen für einen Anteil an einer Tochtergesellschaft von First- International gezahlt werden. 15 % Anteil will man dazu erwerben. First International soll dann als Bieter für die Lizenzen am Markt auftreten. First International hatte bereits angekündigt, die Mehrheit der eigenen Aktien behalten zu wollen. Marktbeobachter rechnen jedoch damit, dass mindestens 50 % von ausländischen Gesellschaften gekauft werden, um vom 3G Mobilfunk in Taiwan profitieren zu können.

[FON]


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lizenz, UMTS, Taiwan
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Nordkorea soll perfekte falsche 100-Dollar-Scheine herstellen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission
Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?