04.05.01 08:32 Uhr
 21
 

Nordkoreas Präsidentensohn in Japan mit falschen Papieren verhaftet

Der älteste Sohn des nordkoreanischen Diktators Kim Jong Nam ist bei der Einreise nach Japan bei tokioter Zoll wegen falscher Papiere festgenommen worden. Die gefälschten Papiere stammten angeblich aus der Dominikanischen Republik.

Die Sensation ist die Existenz des lange verheimlichten Sohns von Jong Il. Er wurde von seinen Eltern verhätschelt und umsorgt, aber vor der westlichen Öffentlichkeit abgeschirmt. Es ist rätselhaft, was er in Japan wollte.

Ein Überlaufen gilt als unwahrscheinlich, er gilt als Kronprinz für das Präsidentenamt. Da nordkoreanische Politiker oft in Waffengeschäfte verwickelt sind, war er vielleicht im Auftrag seines Vaters unterwegs.


WebReporter: Primera
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Japan, Haft, Präsident, Nordkorea, Papier, Papiere
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen
Porsches neuer Straßenrennwagen
Köln: Toter Polizist - Verdächtiger S-Bahn-Schubser wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?