03.05.01 20:11 Uhr
 222
 

Erste Melodiesuchmaschine wird schonungslos Plagiate offenlegen

Zwei Bonner Informatiker haben eine akustische Suchmaschine programmiert. Anstelle von Worten aus einer großen Anzahl Dokumente, lassen sich Musikstücke nach bestimmten Tonfolgen absuchen.

'Notify!' basiert auf der bekannten MIDI-Technologie und arbeitet sehr schnell:
Um ein Fragment, bestehend aus zehn Tönen, in insgesamt 12.000 Titeln zu finden, braucht es weniger als eine Zehntel Sekunde.

Sogar Melodien in anderer Tonhöhe, an anderen Taktstellen oder die Variationen eines Themas lassen sich aufdecken. Für Musikwissenschaftler ist dies sehr interessant, denn so einfach konnten sie z.B. noch nie nachweisen, wer alles Beethoven kopierte


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Plagiat, Melodie
Quelle: www.morgenwelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?