03.05.01 19:59 Uhr
 11
 

Posträuber Biggs: Anwalt dementiert Rückkehr-Meldung

Wie heute gemeldet wurde wollte Posträuber Biggs sich den englischen Behörden stellen.Diese Meldung wurde jedoch von Biggs Anwalt energisch dementiert.

Während Scotland Yard die angebliche Mail von Biggs bestätigte, erklärte der Anwalt er habe seinen Mandanten heute aufgesucht. Dieser hätte von einer Rückkehr nichts erwähnt. Eine Rückkehr käme erst bei einem Gnadengesuch in Frage.

Biggs, der an dem legendären Postraub 1963 beteidigt war, erhielt eine 30 jährige Gefängnisstrafe. Es gelang ihm jedoch nach 15 Monaten zu fliehen. Seine Flucht führte über Spanien und Australien nach Brasilien, wo er seitdem lebte.


ANZEIGE  
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Rückkehr, Anwalt, Meldung
Quelle: seite1.web.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?