03.05.01 18:59 Uhr
 43
 

NATO: entsetzen über Vorfälle auf dem Balkan

Der Generalsekretär der NATO, G. Robertson, zeigte sich sehr besorgt über die aktuellen Geschehnisse. Die Toten würden ein funktionierendes Beispiel für Demokratie, speziell auf dem Balkan, schwer beschädigen.

Robertson forderte daher alle Bewohner aller Regionen auf, die herrschende Gewalt deutlich zu verurteilen.

Gleichzeitig bestärkte er die Aussage, daß die NATO derartige Gewaltanwendung keineswegs dulden wird, weder gegen KFOR-Truppen noch gegen die demokratische Regierung mit Sitz in Skopje.


WebReporter: Quizzibaer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NATO
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?