03.05.01 15:56 Uhr
 125
 

Userprotest: Yahoo stellt Erotikforen ins Abseits

Die User der Erotikforen bei Yahoo protestieren derzeit heftig gegen eine Neugestaltung der Seite, bei der die Links zu den Foren mit Inhalten für Erwachsene entfernt wurden.

Die Seiten sind zwar noch online, aber man kann sie nicht mehr über Links oder über die Suchmaschine erreichen. Deshalb sammeln die Forenbetreiber Unterschriften für die Links, oder wandern zu anderen Gratis-Anbietern ab.

Noch vor einem Monat verkündete Yahoo, dass es mit Pornographie Geld verdienen wollte, doch diese Idee wurde auf Druck konservativer Gruppen wieder verworfen. Anscheinend fielen dem Druck der Gruppen auch die Foren zum Opfer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FReAK La Marsch
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Yahoo, Erotik
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?