03.05.01 15:12 Uhr
 553
 

Größter Bomben- und Munitionsfund nach dem 2.Weltkrieg in der Ostsee

In der Ostsee nahe Flensburg haben Munitionstaucher den größten Bomben-und Munitionsfund nach dem Zweiten Weltkrieg gemacht.

In einer Tiefe von ca. 14 Metern entdeckten sie Dutzende Wasserbomben, Munitionskisten, Handgranaten und ähnliche Waffen.

Laut einem Sprecher der Wasserschutzpolizei seien die Bomben aller Voraussicht nach noch funktionsfähig, eine Gefahr für die Bevölkerung bestehe jedoch nicht.


WebReporter: Baxxxter
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Bombe, Weltkrieg, Ostsee, Munition
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?