03.05.01 14:13 Uhr
 244
 

Geländewagenfahren ein Relikt aus der Steinzeit

Es gibt Stadtmenschen, die fahren täglich mit einem vor PS strotzenden Geländeboliden mit protzigem Kuhfänger unter einem enormen Benzinverbrauch durch den morgendlichen Stadtverkehr nur zu ihrem Büro. Derartige Beispiele gibt es heutzutage viele.

Obwohl es Gelände zum wirklichen Nutzen dieser Fahrzeuge kaum noch gibt, steigen die Absatzzahlen für Geländewagen permanent an. Gründe hierfür wurden jetzt von einem Verkehrspsychologen und einem Psychoanalytiker untersucht und veröffentlicht.

Ein solches Fahrzeug verleihe seinem Fahrer vor allem ein Gefühl der Macht und Unangreifbarkeit und man sieht bestätigt, dass das steinzeitliche Erbe des heutigen Menschen am stärksten im Straßenverkehr hervortritt durch Agression und Imponiergehabe.


WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stein, Geländewagen, Steinzeit
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Neue Fossilienart an Wänden von Gebäuden entdeckt
Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?