03.05.01 14:13 Uhr
 244
 

Geländewagenfahren ein Relikt aus der Steinzeit

Es gibt Stadtmenschen, die fahren täglich mit einem vor PS strotzenden Geländeboliden mit protzigem Kuhfänger unter einem enormen Benzinverbrauch durch den morgendlichen Stadtverkehr nur zu ihrem Büro. Derartige Beispiele gibt es heutzutage viele.

Obwohl es Gelände zum wirklichen Nutzen dieser Fahrzeuge kaum noch gibt, steigen die Absatzzahlen für Geländewagen permanent an. Gründe hierfür wurden jetzt von einem Verkehrspsychologen und einem Psychoanalytiker untersucht und veröffentlicht.

Ein solches Fahrzeug verleihe seinem Fahrer vor allem ein Gefühl der Macht und Unangreifbarkeit und man sieht bestätigt, dass das steinzeitliche Erbe des heutigen Menschen am stärksten im Straßenverkehr hervortritt durch Agression und Imponiergehabe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Whitechariot
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stein, Geländewagen, Steinzeit
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Ist Merkels Politik die "späte Rache der DDR an der BRD" ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?