03.05.01 12:34 Uhr
 228
 

Neue Technologie machts möglich: Filme kann man jetzt auch fühlen

Eine Firma namens D-Box hat ein neues Gerät entwickelt, mit dem man mehr als nur einen Film sehen kann. Jetzt kann man einen Film nicht nur sehen und hören, sondern auch fühlen.

Man befestigt das Gerät an einem Stuhl oder an einem Sofa und dieses reagiert dann auf die jeweilige Film-Situation. Es rüttelt, rattert oder rollt. Das Ganze wird von einer CD gesteuert, welche 250 Filme unterstützt.

Die Firma selbst verspricht eine monatliche Update-CD zu schicken, um das Gerät aktuell zu halten und um neue Filme zu implementieren. Das Ganze soll etwa 16000 Dollar kosten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cloumanchu
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Technologie, Techno
Quelle: www.wired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach 33 Jahren: Linda Hamilton spielt in neuem "Terminator" wieder Sarah Connor
Transgendermodel Edona James an Brustkrebs erkrankt
Horrorvideos im Krankenhaus: diese Schwester "spielen" mit Babys



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?