03.05.01 11:44 Uhr
 75
 

Opfer erheben schwere Vorwürfe gegen Phantasialand

Nach dem Großbrand in dem Vergnügungspark Phantasialand am vergangenen Dienstag hatte es zunächst von Seiten des Parks und von Feuerwehrleuten geheißen, alle hätten sich vorbildlich verhalten. Nichts hätte besser laufen können.

Jetzt meldete sich jedoch ein Opfer, dass zum Zeitpunkt, als der Brand ausbrach, auf der Achterbahn war, gegenüber einer Zeitung zu Wort. Die junge Frau erhebt schwere Vorwürfe gegen das Phantasialand. Der Vater des Mädchens will Anzeige erstatten.

Niemand habe ihr und den anderen Menschen auf der Bahn geholfen. Sie sind selbstständig aus den Waggons geklettert und über eine Leiter entkommen. Ein Mitarbeiter des Parks habe sie sogar noch in eine falsche Richtung gelotst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Vorwurf
Quelle: www.aachener-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?